Don Giovanni

Projektbeschreibung

Die Staatsoper Tirana hat sich Großes vorgenommen. Die „Oper aller Opern“ soll es werden: Don Giovanni. Eine Sängerin betritt die verstaubte Bühne. Noch stehen einige Versatzstücke offensichtlich früherer Aufführungen im Weg herum. Und in der Unordnung sollen die Künstler singen? An einem Haus, dass für diese Produktion offensichtlich keinerlei Bühne bauen lässt; keine neuen Kostüme, nichts zur Verfügung stellt. Und Licht gibt es auch kaum. Konkrete Arbeitsbedingungen oder künstlerisches Konzept?

weiterlesen

Es ist einer der Auftakte Papkes Inszenierung schon in der Ouvertüre des Don Giovanni. Kein Vorhang. Die ganze Bühne einsichtig. Balletttänzer wärmen sich zwischen zerschlagenen Versatzstücken auf der Hinterbühne auf. Langsam finden sich sämtliche Sänger ein. Sie werden die gesamte Oper hinweg anwesend bleiben, einander helfen, füreinander notwendige Requisiten beschaffen. Eine historisch korrekte Aufführung hat hier szenisch offensichtlich niemand vor. Der Sänger des Ottavio telefoniert noch, die Elvira-Darstellerin hat ohnedies ihre Ohren mit ihrem I-Pod zugestöpselt. Auch wenn kein Regisseur auf der Bühne anwesend ist, wird wohl auf der Bühne auch noch zum Premierentermin weitergearbeitet werden. Anna zieht gerade ihre Bluse aus, um ein auf einem Kleiderständer hängendes Kostüm anzuprobieren, da geht ein Ruck durch die Mannschaft. Annas nackte Haut ist Anreiz genug, um den privat aufgetretenem Sänger Armando Likaj in Don Giovanni zu verwandeln. Und schon ist man mitten im Operngeschehen. Ab jetzt folgen drei Stunden konzentrierter Mozart-Musik, eine für Albanien ungewohnt moderne Bühnenästhetik und ein extrem spielfreudig auftretendes, hochkarätiges Ensemble.

Opernpremiere am 18. Mai 2013 an der albanischen Staatsoper in Tirana
Zum ersten Mal in der Geschichte des Hauses in ausschließlich albanischer Besetzung. Regie: Christian Papke. Musikalische Leitung: Ekhart Wycik. 

Kritiken als PDF lesen

Projektdetails

  • Klient: Staatsoper Tirana
  • Aufgaben: Regie, Bühne und Kostüme
  • Mit: Ekhart Wycik (Musikalische Leitung), Lino Privitera, Rovena Shqevi (Choreographie), Dritan Lumshi (Chor)

weiterlesen

Don Giovanni: Armand Likaj

Leporello: Desaret Likaj

Donna Anna: Ulpiana Aliaj, Mariana Leka

Don Ottavio: Riad Ymeri

Donna Elvira: Shpresa Beka, Besa Llugiqi, Emiljana Palushaj

Zerlina: Ardita Meni, Dorina Selimaj

Masetto: Ogert Islami

Komtur: Sokol Tomorri

Musikalische Leitung: Ekhart Wycik

Regisseur: Christian Papke

Bühne: Christian Papke

Kostüme: Christian Papke

Choreographie: Lino Privitera (Rovena Shqevi)

Licht: Christian Papke

Chor: Dritan Lumshi

Albanisches Symphonieorchester, Chor und Ballett der Staatsoper Tirana

Mit freundlicher Unterstützung: Österreichische & deutsche Botschaft Tirana sowie Gazeta Standart, Lotteria Kombetare, News24, Raiffeisen Bank, Tirana Times.