BÜHNE EUROPA (6) – MIT CHRISTIAN PAPKE

Projektdetails

Wir spüren tagtäglich den technologischen Fortschritt. Doch in welcher Form betreffen diese globalen Veränderungen Kunst und Kultur?

weiterlesen

Ein neues Zeitalter setzt ein: Das Internet verändert unsere Gesellschaft, unsere Politik, unsere Wirtschaft und unser Kommunikationsverhalten. Neue Kulturtechniken werden ausgebildet. Doch in welcher Form betreffen diese globalen Veränderungen unser Theater, stellvertretend für Kunst und Kultur?

Ein Vertreter des Autoren-Regie-Teams Rimini-Protokoll (eines der aktuell anerkanntesten Theater-Kollektive), ein Spielemacher (der über zwei Jahre lang ein neues Theaterkonzept entwickelte) und der Schauspielintendant des innovativen Theaters Dortmund (selbst mehrfach prämierter Regisseur) diskutieren die Weiterentwicklung der künstlerischen Mittel in digitaler Zeit.

Hat sich nicht allein schon durch die Informationsflut des Internet unsere Wahrnehmung verändert? Wenn wir uns gesellschaftlich weiterbewegen möchten, so müssen wir ungewöhnliche Sichtweisen auf unsere Wirklichkeit ermöglichen.

Es diskutieren mit Regisseur Christian Papke:

Stefan Kaegi, Rimini Protokoll

Lev Ledit, Game-Designer

Schauspielintendant Kay Voges, Theater Dortmund

  • Klient: ORF, BR-Alpha
  • Aufgaben: Sendeverantwortlicher Redakteur, Moderator