BÜHNE EUROPA (5) – MIT CHRISTIAN PAPKE

Projektdetails

Im Zeitalter des Internets werden zahlreiche neue Kulturtechniken ausgebildet. Christian Papke diskutiert im Studio über die Auswirkungen der virtuellen Welt auf das Theater.

weiterlesen

Ein neues Zeitalter setzt ein: Das Internet verändert unsere Gesellschaft, unsere Politik, Wirtschaft und unser Kommunikationsverhalten. Neue Kulturtechniken werden ausgebildet. Doch in welcher Form betreffen diese globalen Veränderungen unser Theater, stellvertretend für Kunst und Kultur? Ist Theater nicht schon immer interaktiv gewesen, eine geistige Begegnung zwischen Zuschauer und Bühne? Theater ist Verhandlungsort über die Wirklichkeit, ein Ort der Erlebnisse und der Emotionen. Was ändert sich daran vor dem Hintergrund virtueller Welten?

Es diskutieren mit Regisseur Christian Papke:

Stefan Kaegi, Rimini Protokoll

Lev Ledit, Spielemacher

Kay Voges, Schauspiel-Intendant Theater Dortmund

  • Klient: ORF, BR-Alpha
  • Aufgaben: Sendeverantwortlicher Redakteur, Moderator